Kreditkarte ohne Auslandsgebühr / Fremdwährungsgebühr

Ferienzeit ist häufig Reisezeit. Und nach wie vor zieht es viele Deutsche für den Urlaub ins Ausland. Dank Euro und Kreditkarten gehört das lästige Wechseln von Fremdwährung vor Reiseantritt oder der Kauf von Travellerschecks der Vergangenheit an. Wer im Ausland eine Rechnung im Restaurant oder Einzelhandel bezahlen möchte, zückt die Kreditkarte, wer Bargeld benötigt, geht an einen Geldautomaten und versorgt sich dort. Dabei wird allerdings schnell deutlich, dass es sich bei den Kreditkarteninhabern um eine Zweiklassengesellschaft handelt. Die einen müssen die unterschiedlichsten Auslandseinsatzgebühren bezahlen, die anderen nicht.

Beste Kreditkarte für das Ausland 2022

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wo Sie eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühr bzw. ohne Fremdwährungsgebühr bekommen und erläutern die Hintergründe.

Vergleich + Test

Unsere Empfehlungen zu Kreditkarten ohne Auslandsgebühr im Vergleich. Aufgenommen wurden Karten bei denen weltweites Bezahlen, weltweites Geld abheben  oder beides kostenlos ist. Bezahlvorgänge in der Euro-Zone sind bei allen gelisteten Anbietern kostenfrei.

Kreditkarten für das Ausland – Für weitere Informationen und den Antrag bitte auf das jeweilige Kartensymbol klicken.

KarteJahresgebührBezahlung
Euro-Zone
& Inland
Bezahlung
Fremdwährung
weltweit
Geld abheben
Euro-Zone
& Inland
Geld abheben
Fremdwährung weltweit
Besonderheiten
Number26 Credit Card
N26 MasterCard
0,00€gebührenfreigebührenfrei5x monatlich kostenlos5x monatlich kostenlos
  • Mit Girokonto
  • Prepaid Kreditkarte ohne Kreditrahmen und Dispo

Santander 1 Plus Visa Card ohne Auslandeinsatzgebühr
Santander 1Plus Visa
0,00€gebührenfreigebührenfreigebührenfreigebührenfrei
Norisbank Mastercard
Norisbank MasterCard
0,00€gebührenfrei1,75%gebührenfreigebührenfrei
  • Mit kostenlosem Girokonto
  • Testsieger bei Focus Money und Handelsblatt
  • Einzahlungsautomaten der Deutschen Bank gratis nutzen
  • Sehr guter 24/7 Service
  • Mehr zur Norisbank Kreditkarte

Advanzia MasterCard Gold
Advanzia MasterCard Gold
0,00€gebührenfreigebührenfreiKeine aber eff. Jahreszins von 22,90% auf BargeldabhebungenKeine aber eff. Jahreszins von 22,90% auf Bargeldabhebungen
Comdirect Visa ohne Auslandsgebühr
Comdirect Visa
0,00€gebührenfrei1,5%gebührenfreigebührenfrei
  • Mit Girokonto
  • 50€ Prämie

DKB Visa Card Geld abheben
DKB Visa
0,00€gebührenfrei1,75%gebührenfreigebührenfrei
  • Mit Online Cash Back und DKB Live (kostenlose Veranstaltungen besuchen)
  • Kontoeröffnung auch mit Video Ident (kein PostIdent notwendig)

Die Auslandseinsatzgebühr

Einigen Kreditkartenbesitzern ist der Kostenfaktor auch hierzulande bekannt. Wer mit seiner Kreditkarte an einem Geldautomaten Geld abhebt, muss eine Gebühr entrichten. Dieses Auslandseinsatzentgelt ist von Kartenemittent zu Kartenemittent unterschiedlich und wird prozentual vom verfügten Betrag berechnet. Die Gebühr beträgt in der Regel mindestens 3,50 Euro. Diese Kosten fallen an, wenn es sich um eine Barverfügung in Euro handelt.

Weltweit kostenlos Geld abheben im Ausland mit Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt

Kreditkarte – Weltweit kostenlos Bargeld abheben bei einigen Karten möglich: Erfreulicherweise gibt es jedoch auch Emittenten, die auf Gebühren innerhalb der Eurozone oder sogar weltweit verzichten. Hier muss allerdings wieder unterschieden werden. Bei einigen Karten ist die Anzahl der kostenfreien Barverfügung im Ausland allerdings limitiert, andere Emittenten erlauben dies in unbegrenzter Anzahl.

Die Fremdwährungsgebühr

Die Kosten erhöhen sich jedoch, wenn die Barabhebung in Fremdwährung erfolgt. In diesem Fall berechnen viele Kartenausgeber noch eine weitere Auslandseinsatzgebühr für die Umrechnung in Euro. Diese Gebühren für den Fremdwährungseinsatz können bis zu zwei Prozent auf den Kartenumsatz betragen. Fremdwährungsgebühren fallen auch an, wenn die Karte zum bargeldlosen Bezahlen genutzt wird. In einigen Ländern, beispielsweise in Ägypten, erheben nicht nur die Kartenemittenten eine Gebühr, sondern auch der jeweilige Einzelhändler oder Gastronom. Diese reichen die Gebühren, die sie an die Kreditkartengesellschaften zu entrichten haben an die Kunden weiter. Damit erhöht sich der vor Ort zu zahlende Preis teilweise bis zu fünf Prozent.

Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr

Momentan  gibt es in Deutschland fünf verschiedene Kreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr bei internationelen Bezahlvorgängen. Sieben Anbieter verzichten auf die Fremdwährungsgebühr beim Bargeld abheben am Geldautomaten.

Nur ein Anbieter verzichtet in allen Fällen auf den Fremdwährungszuschlag: Die Santander 1plus Visa kommt sogar ohne Jahresgebühr aus.

Warum erheben einige Kartenemittenten diese Gebühren?

Die Frage ist relativ leicht zu beantworten. Da es sich um zusätzlichen Aufwand handelt, Freischaltung der Karte für Barverfügungen und Umrechnen der Fremdwährung in Euro, lassen sie sich diese Dienstleistungen bezahlen. Dass dieser Aufwand allerdings nicht so kostenpflichtig zu sein scheint, dokumentiert der Sachverhalt, dass immer mehr Kreditkartenanbieter darauf verzichten, für diese Dienstleistungen gesonderte Auslandskosten abzurechnen.

Wann lohnt sich eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren?

Die Antwort auf diese Frage fällt ebenfalls leicht aus. Kreditkarten ohne Auslandsgebühr lohnen sich für jeden, der sich vor allem außerhalb der Eurozone (Amerika, USA, Kanada, Asien, Afrika, Australien..) aufhält. Natürlich sind Kreditkarten, die keinerlei Fremdwährungsentgelt für Auslandstransaktionen berechnen, auch für Gelegenheitsurlauber durchaus attraktiv. Tatsache ist, dass ein Kreditkartenvergleich deutlich macht, dass Auslandsgebühren und Fremdwährungsgebühren inzwischen überflüssig geworden sind. Dies gilt sogar für Kreditkarten, die ohne Jahresgebühr ausgegeben werden.

Kreditkarte für Ausland

Mehr zum Testsieger bei den Kreditkarten für das Ausland – Santander 1plus Visa Card Kreditkarte.

Michael Scholtz