Schwarze Kreditkarten Vergleich + Test 2022

Schwarz übt auf viele Menschen eine eigenartige Anziehungskraft aus. Nicht umsonst war in früheren Jahren die Rede von „Schwarzer Magie“. Unbekanntes und Unerklärliches wurde mit dem Attribut „schwarz“ verknüpft. Kreditkarten sind teilweise ein Statussymbol. Die Inhaber möchten sich (noch deutlicher als mit einer goldenen Kreditkarte) von der Masse abheben. Die einen wählen dafür eine Karte mit dem Emblem ihres Fußballvereins, die anderen suchen sich eine schwarze Kreditkarte.

Vergleich

Schwarze Kreditkarten im Vergleich. Für weitere Informationen und zur Beantragung bitte einfach auf die jeweilige Karte klicken.

KarteJahresgebührSollzins bei
Ratenzahlung
Fremdwährung
Gebühr
Bargeld
abheben
Gebühren
Besonderheiten
Deutschland Kreditkarte (Visa)
Deutschland Kreditkarte
0,00 €16,90%1,75 %3,00%
mind. 5,95€
Bonussystem, Rabatte.
Reiseservice.
Sofort-Entscheid über Kreditrahmen (Limit)
Santander 1 Plus Visa Card ohne Auslandeinsatzgebühr
Santander 1Plus Visa
0,00 €13,98%0,00 %0,00 %Kostenlos im Ausland bezahlen und Bargeld abheben.
1% Tankrabatt.
Hanseatic Bank GenialCard
Hanseatic Bank GenialCard
0,00 €16,90%1,75 %3,00%
mind. 5,95€
Bonussystem, Rabatte.
Reiseservice
viabuy
Viabuy
19,90 €-2,75%5,00€Ohne Schufa Abfrage.
Prepaid Karte.
Mit Konto-Funktion.
Suprema Card
Suprema Card
79,00 €-0,00%5,00€Ohne Schufa Abfrage.
Prepaid Karte.
Optionale Konto-Funktion (5€ pro Monat).
DKB Visa
DKB Visa
0,00 €6,9%1,75%0,00 %Mit kostenlosem Girokonto
Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Schwarz ist nicht gleich schwarz

Wie so oft im Leben sind Dinge jedoch grundverschieden, auch wenn sie nahezu identisch aussehen. Dies gilt auch für schwarze Kreditkarten. Eine schwarze Prepaid Kreditkarte hat so ziemlich gar nichts mit der American Express Black Card gemeinsam, noch nicht einmal das Material. Andere Black Cards aus unserem Vergleich bieten allerdings durchaus exklusive Leistungen.

Die American Express Centurion Card

Die schwarze American Express Karte, die ultimative Kreditkarte, unterscheidet sich in einigen Punkten von anderen Premium-Karten, in der Hierarchie der Karten nimmt sie die höchste Stellung ein. Es beginnt damit, dass sie teilweise aus Titanium besteht, also kein schnödes Plastikgeld ist. Es genügt nicht, für diese Karte einen Antrag auszufüllen und ein entsprechendes Einkommen nachzuweisen. Es gibt für diese Karte keinen Antrag. American Express lädt gewisse Kunden dazu ein, die Karte nutzen zu können. Die Voraussetzungen und Kriterien sind nicht näher bekannt, ebenso wenig, wie die Zahl der Nutzer. Tatsache ist, dass Amexco-Kunden über Jahre hinweg mit ihrer Kreditkarte, vorzugsweise der American Express Platinum Card, sechsstellige Umsätze generieren müssen, bevor die Einladung ausgesprochen wird.

Schwarze Kreditkarte, American Express Black CardWas macht diese Karte so besonders? Bestimmt nicht eine Auslandskrankenversicherung. American Express garantiert den Inhabern im Rahmen der Concierge-Leistungen beispielsweise Eintritt zu allen Events, unabhängig davon, wie exklusiv oder ausgebucht diese sind. Mit der Centurion Card halten die Inhaber ein Instrument in der Hand, welches ihnen bei Bedarf das gesamte Leben regelt. Für eine Aufnahmegebühr von 8.000 Euro und einem Jahresbeitrag von 2.000 Euro darf der Karteninhaber allerdings auch einiges an Verwöhnpotenzial erwarten.

Schwarze Kreditkarten für jedermann

Einige Kreditkartenemittenten, beispielsweise die Deutsche Bank, bieten durchaus schwarze Karten an, die sich vor allem im Preis von anderen Kreditkarten unterscheiden. Der Mehrwert reicht allerdings nicht an die Centurion Card heran, auch wenn diese Karten erweiterte Assistanceleistungen bieten. Wer Wert auf eine schwarze Kreditkarte legt, kann diese allerdings auch deutlich kostengünstiger erhalten. Schwarze Kreditkarten ohne Voraussetzungen sind inzwischen sogar als Prepaid Karten erhältlich.

Barclay Platinum Double MasterCard + Visa

Auch wenn es sich bei dieser Kreditkarte „nur“ um eine Platinum Card handelt, gilt sie doch als anspruchsvolleres Produkt aus dem Hause Barclay. Barclay stellt mit dieser Karte sowohl eine Visa als auch eine MasterCard zur Verfügung. Im ersten Jahr beitragsfrei, berechnet Barclay Card ab dem zweiten Jahr eine Gebühr von 96 Euro. Die Barclay Platinum Double Kreditkarte ist mit zahlreichen Assistancen ausgestattet, wie es bei einer solchen Karte auch zu erwarten ist. Bestellungen im Internet sind bis zu 1.000 Euro je Artikel gegen Beschädigung oder Verlust abgesichert, die maximale Obergrenze pro Jahr beträgt 2.000 Euro. Wer häufig in Urlaub fährt, weiß sicherlich die Reiserechtsschutzversicherung mit einer Deckungssumme von 50.000 Euro zu schätzen.

Für die Nutzung außerhalb der Eurozone berechnet Barclay keine gesonderten Gebühren für eine Währungsumrechnung. Barverfügungen schlagen grundsätzlich mit vier Prozent, mindestens mit 5,95 Euro zu Buche. Als Zahlungsziel für den Saldenausgleich räumt Barclay bis zu zwei Monaten ein.

Karteninhaber können bis zu drei Partner-Doppel beantragen, die Konditionen sind identisch zur Hauptkarte.

Für die Abfrage des Kontostandes und der Übersicht der Zahlungen steht sowohl für Android als auch für iOS eine kostenlose App bereit. Kontaktzahlungen sind bis 25 Euro möglich.

Deutschland Kreditkarte

Diese schwarze Visa Karte der Hamburger Hanseatic Bank ist eine klassische Kreditkarte ohne viele Vor- oder Nachteile. Positiv fällt auf, dass die Karte grundsätzlich gebührenfrei ist, für die Partnerkarte fallen lediglich 9 Euro pro Jahr an. Der größte Pluspunkt ist das Cash-Back Programm mit 15 % Rabatt, welches die Hanseatic Bank für ihre „Vorteilswelt“ bereithält. Wer Reisen mit der Deutschland Kreditkarte bezahlt, erhält einen Preisnachlass von fünf Prozent.

Für Barverfügungen berechnet die Hanseatic Bank 3 Prozent des Betrages, mindestens 5,95 Euro. Die Nutzung der Karte außerhalb der Eurozone bedingt generell eine Gebühr von 1,75 % für die Währungsumrechnung. Wer viel im Internet einkauft, freut sich wahrscheinlich über das hohe Limit in Höhe von 3.000 Euro pro Tag.

Fast schon selbstverständlich ist das kontaktlose Bezahlen für Beträge bis zu 25 Euro.

Zum Deutschland Kreditkarte Test.

Santander 1Plus Visa Card

Diese schwarze Karte aus dem Hause Santander Consumer Bank kommt generell ohne Jahresgebühr aus. Generell kann man sagen, dass diese Karte mit zu den preiswertesten am Markt gehört. Die Santander Consumer Bank berechnet keinerlei Kosten für Barverfügungen, sei es in der Eurozone oder außerhalb. Darüber hinaus entfallen die Gebühren für die Umrechnung bei Fremdwährungsverfügungen. Interessant für Autofahrer ist der Tankrabatt von einem Prozent für Tankrechnungen bis zu 400 Euro im Monat.

Die schwarze Santander 1Plus Visa Card zeigt sich als extrem kostengünstige Lösung unter den Kreditkarten.

Hanseatic Bank GenialCard

Zum Antrag: www.hanseaticbank.de/genialcard

Die schwarze GenialCard der Hanseatic Bank basiert auf einer Visa Karte. Für die Karte fällt keine Jahresgebühr an. Für das Shoppen im Internet ist der Verfügungsrahmen auf 3.000 Euro am Tag begrenzt. Karteninhaber profitieren von den 15 Prozent Rabatt im Rahmen der Hanseatic Bank Vorteilswelt, auf Reisen erhalten sie einen Preisnachlass von 5 Prozent, sofern diese Rechnung mit der Karte bezahlt wird.

Für Barverfügungen berechnet die Hanseatic Bank 3 Prozent des Betrages, mindestens 5,95 Euro. Im Fall einer Barabhebung werden Zinsen bereits ab dem Tag der Abhebung in Rechnung gestellt, nicht erst ab dem Datum der Abrechnung. Erfolgt der Einsatz der GenialCard außerhalb der Eurozone, führt dies zu einer zusätzlichen Belastung von 1,75 Prozent für die Währungsumrechnung.

Supremacard

Die schwarze MasterCard Supremacard basiert auf der Grundlage einer Prepaid Kreditkarte. Mit 79 Euro Jahresgebühr zählt sie zweifelsfrei zu den teuersten Prepaid Kreditkarten. Positiv fällt die Option der des kostenfreien Einsatzes außerhalb der Eurozone auf. Für Barverfügungen werden jedoch generell fünf Euro berechnet.

Das maximale Guthaben auf der Karte kann 10.000 Euro betragen. Für die vom Fin Tech Unternehmen Pay Service emittierte Kreditkarte bedarf es keiner Schufa-Anfrage. Für monatlich zusätzliche fünf Euro kann das Kartenkonto auch als Girokonto auf Guthabenbasis geführt werden. Überweisungen und Daueraufträge werden je Buchung mit 0,60 Euro berechnet. Eine Nutzung des Kontos als Pfändungsschutzkonto ist ebenfalls möglich.

Im Gegensatz zu anderen Prepaid Kreditkarten beträgt das Mindestalter für eine Beantragung 18 Jahre.

Targobank

Schwarze Visa Kreditkarte Targobank: Die Targobank hat eine Premium Visa Card mit einigen Zusatzleistungen im Programm: www.targobank.de/premiumkarte

Commerzbank

Schwarze Kreditkarte Commerzbank: Die Commerzbank bietet die PremiumKreditkarte zu ihrem Premium Konto an. Dieses ist mit 118,80€ pro Jahr allerdings relativ teuer.

Sparkasse

Schwarze Kreditkarte Sparkasse: Nicht verfügbar.

Schwarze Kreditkarte ohne Schufa

Zwei der schwarzen Karten aus dem Vergleich kann man trotz negativer Schufa Einträge beantragen: Viabuy und die Suprema Card.

DKB

Die DKB bietet jetzt eine kostenlose schwarze Visa Kreditkarte. Hier beantragen: www.dkb.de/kreditkarte

Michael Scholtz