Kredit für Freiberufler ᐅ Spezielle Angebote im Vergleich

Ein Kredit für Freiberufler stellt ein ganz eigenes Thema dar. Immer wieder muss dieser Personenkreis feststellen, dass die Kreditinstitute sich im günstigsten Fall schwer tun, ihnen ein Darlehen zu gewähren. Häufig findet sich bei den Onlinebanken im Rahmen der Kreditanfrage bei den Angaben zum Beruf der Hinweis, dass Selbstständige, Gewerbetreibende und Freiberufler, das Kreditangebot der jeweiligen Bank nicht nutzen können. Was sind die Ursachen?

Vergleich 2022

Auf anderen Portalen werden Freiberuflern oftmals nur reguläre Kredite empfohlen, bei denen eine entsprechend schlechte Erfolgsaussicht besteht.

Wir stellen Ihnen in diesem Kreditvergleich ausschließlich spezielle Freiberufler-Kredite von seriösen Anbietern vor, die auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind und deutlich öfter bewilligt werden.

AnbieterZinsenKreditsummeLaufzeit
Monate
BesonderheitenKreditantrag
Unsere Empfehlung
Smava Kreditvergleich für Freiberufler
ab 0,69%500€
bis
120.000€
12 - 144
  • Smava hat eine Bestzins-Garantie
  • Es werden Konditionen für Darlehen bei den wichtigsten deutschen Banken verglichen
  • Testsieger bei €uro und Finanztip
  • Kostenlos und unverbindlich
>> Weiter
Auxmoney Privatkredit
Auxmoney Privatkredit für Freiberufler
ab 6,12%1.000€
bis
50.000€
12 - 60
  • Kredite von Privatpersonen
  • Kostenlose Sondertilgung
  • Kreditanfrage auch bei negativer Schufa möglich.
>> Weiter
Targobank Kredit für Selbständige
Targobank Kredit für Freiberufler
ab 2,95%1.500€
bis
35.000€
12 - 84
  • Sofortentscheidung
  • Ratenpause möglich
  • Kostenlose Sonderzahlungen
  • Kann zu zweit beantragt werden
>> Weiter
Netbank Ratenkredit für Freiberufler
Netbank Kredit für Freiberufler
ab 3,54%3.000€
bis
50.000€
6 - 84
  • Ratenkredit speziell für Freiberufler (nicht für Unternehmer mit Gewerbesteuerpflicht)
  • Online-Sofortzusage
  • Kostenlose Sonderzahlungen
  • SEHR GUT bei Stiftung Warentest

Schlanke Kreditprozesse sehen keine Prüfung von Sicherheiten vor

Die Zeiten, in denen sich Bankmitarbeiter und Antragsteller gegenübersaßen und einen möglichen Kredit besprachen, gehören bei Konsumentenkrediten schon lange der Vergangenheit an. Der Kredit, abgeleitet vom italienischen Wort „credere“ für „etwas glauben“, hat nichts mehr damit zu tun. Grundlage ist ein weitgehend industrialisierter und standardisierter Kreditprozess, bei dem der Mensch im Normalfall nur noch wenig Entscheidungsgewicht trägt. Algorithmen bestimmen die Kreditvergabe.

Ein solcher Kreditvergabeprozess, der vollständig auf Kostenoptimierung der Bank abgestellt ist, lässt keine Spielräume mehr, um individuelle Sicherheiten zu prüfen. Als Sicherheit gilt die Gehaltsabtretung, die ohne großen Aufwand in das Darlehen integriert wird. Freiberufler können keine Gehaltsabtretung anbieten, da sie Honorare erhalten. Diese schwanken in der Regel. Damit erfüllen Freiberufler nicht die Ansprüche zahlreicher Banken für einen Ratenkredit.

Dennoch kommt es auch im Haushalt eines Freiberuflers vor, dass eine Anschaffung im privaten Bereich notwendig ist, die nicht über einen Firmenkredit finanziert werden kann. Welche Optionen bieten sich bei einem Kredit für Freiberufler?

Nicht aufgeben

Auch wenn die erste Bank, die bei einem Kreditvergleich der Wunschpartner wäre, keine Kredite für Freiberufler vergibt, sollte der potenzielle Darlehensnehmer die Flinte nicht gleich ins Korn werfen. Es gibt durchaus Institute, die auch Kredite für Selbstständige vergeben. Dabei ist es noch nicht einmal die Regel, dass der Freiberufler oder Gewerbetreibende höhere Zinsen bezahlen muss. Erfreulicherweise unterscheiden manche Anbieter in keiner Weise, ob es sich um einen Antragsteller mit Festanstellung oder um einen Selbstständigen handelt.

Es ist bei der einen oder anderen Bank allerdings üblich, dass Selbstständige mit einem geringen Zinsaufschlag rechnen müssen. Getreu dem Motto „Der Zinssatz preist das Risiko ein“, gehen diese Banken davon aus, dass bei einem Selbstständigen ein erhöhtes Kreditausfallrisiko besteht.

Natürlich verzichtet ein Kreditinstitut bei einem Kredit für Freiberufler nicht auf Sicherheiten, nur weil die Gehaltsabtretung nicht möglich ist. In diesem Fall greift tatsächlich eine individuelle Prüfung möglicher Sicherheiten. Dazu zählen

  • Rückkaufswerte von Lebens- oder Rentenversicherungen
  • Kraftfahrzeugbrief
  • Bestellung einer Grundschuld
  • Abtretung des Wertpapierdepots

Die Abtretung eines Wertpapierdepots birgt allerdings ein gewisses Risiko. Zunächst einmal beleihen Banken Wertpapiere nicht zum vollen Kurswert, sondern nur mit Abschlägen. Bei Aktien betragen die Abschläge mindestens 40 Prozent. Bei Anleihen richtet sich die Beleihung nach der Bonität des Emittenten der Anleihe. Bundesanleihen können theoretisch mit 100 Prozent beliehen werden. In der Regel werden fest verzinsliche Papiere jedoch mit 80 Prozent angesetzt.

Das Risiko liegt in einem Kurseinbruch der Aktienbörsen. Geben diese überdurchschnittlich nach, und der Kurs unterschreitet die zugrunde gelegte Beleihungsgrenze, hat der Kreditnehmer ein Problem. Er kann natürlich hoffen, dass die Restschuld seines Darlehens soweit zurückgeführt ist, dass die Aktienunterlegung immer noch ausreichend ist. Ist dem nicht der Fall, wird die Bank darauf drängen, entweder weitere Sicherheiten zu stellen, oder das Darlehen soweit zurückzuführen, dass die Sicherheiten wieder ausreichen.

Welche Alternativen gibt es zum Ratenkredit für Freiberufler?

Die einfachste, aber leider auch teuerste Option stellt der Dispo dar. Ein Dispo wird in der Regel auf die Bonität des Kontoinhabers ohne weitere Sicherheiten abgestellt. Fließen regelmäßig Umsätze über das Konto, wird die Bank vermutlich einen entsprechenden Kreditrahmen einräumen.

Ebenfalls ein Gespräch wert ist der Rahmenkredit als Kredit für Freiberufler. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Dispo und Ratenkredit. Der Bankkunde erhält auf einem Unterkonto einen Kreditrahmen eingeräumt. Im Unterschied zum Dispokredit muss er allerdings monatlich einen bestimmten Prozentsatz der in Anspruch genommenen Kreditlinie zurückführen. Zinsen fallen nur für das tatsächlich genutzte Darlehen an, nicht auf den gesamten Rahmen. Die Zinsen selbst bewegen sich etwas über denen für einen Ratenkredit, jedoch deutlich unter den üblichen Dispozinsen.

Das Policendarlehen

Eine weitere Möglichkeit bietet das Policendarlehen, sofern der Freiberufler über eine Lebens- oder Rentenversicherung verfügt. Er kann das Policendarlehen bis zur Höhe des vorhandenen Rückkaufswertes nutzen. Auch wenn in diesem Fall von einem Darlehen die Rede ist, handelt es sich im Sinne des Kreditwesengesetzes (KWG) nicht um einen Kredit. Bei einem Policendarlehen handelt es sich um eine diskontierte Vorauszahlung der späteren Ablaufleistung zum Ende der Versicherungslaufzeit. Der Versicherungsnehmer erhält sein eigenes Geld vorzeitig zur Verfügung. Die Rückzahlung des Policendarlehens kann erfolgen, muss aber nicht. Der Versicherungsnehmer zahlt zu seinen Versicherungsbeiträgen Zinsen auf den vorzeitig ausgezahlten Betrag. Er kann das Darlehen in einer Summe wieder zurückführen, oder durch eine Erhöhung der monatlichen Beiträge.

Ohne SCHUFA

Kredit für Freiberufler ohne Schufa: Einen Kredit ohne Schufa Prüfung bzw. trotz negativer Schufa finden Sie hier in unserer Überischt der Anbieter für schufafreie Darlehen.

Erfahrungen

Erfahrungen und Bewertungen zu den Anbietern aus unserer Tabelle.

Julia Meyer