Umstellung der Euro-Zahlverfahren bis Februar 2014: Höchste Zeit für Unternehmen, Vereine und die öffentliche Hand sich auf SEPA vorzubereiten

Gestern Abend hat der Deutsche Bundestag ergänzende Regelungen für den Übergang der deutschen Überweisungs- und Lastschriftverfahren auf die neuen SEPA-Zahlverfahren verabschiedet. Die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Kreditwirtschaft begrüßen, dass mit der Entscheidung der Politik nunmehr alle Marktteilnehmer die notwendige Planungssicherheit haben. Das heute verabschiedete Gesetz erlaubt es der Kreditwirtschaft, Verbraucherinnen und Verbrauchern den Übergang … Weiterlesen …

Die Deutsche Kreditwirtschaft zum Finanztest-Ergebnis betreffend Dispozinsen

Banken und Sparkassen informieren ihre Bestandskunden bereits in den Kontoauszügen über die jeweils aktuellen Dispozinsen. Neukunden können die Höhe der Dispozinsen über das Preis- und Leistungsverzeichnis oder den Preisaushang erfahren. In zahlreichen Fällen sind die Konditionen zudem über das Internet abrufbar. Darauf weist die Deutsche Kreditwirtschaft anlässlich der aktuellen Untersuchung der Stiftung Warentest zu Dispozinsen … Weiterlesen …

Weiteren Bürokratieaufbau stoppen – Wettbewerbsfähigkeit stärken

Zu dem heute veröffentlichten Jahresbericht des Nationalen Normenkontrollrats erklären BDA, BDI, DIHK, ZDH und die Deutsche Kreditwirtschaft: In den vergangenen zwölf Monaten sind die bürokratischen Belastungen für die Wirtschaft deutlich gestiegen. Insgesamt werden Unternehmen heute mit rund einer Milliarde Euro pro Jahr mehr belastet – so das Ergebnis des heute veröffentlichten Jahresberichts des Nationalen Normenkontrollrates. … Weiterlesen …

Deutsche Kreditwirtschaft: Trennbanken kein geeigneter Weg zur Erhöhung der Finanzstabilität in Deutschland – Wirtschaftsstandort würde geschwächt

Die Deutsche Kreditwirtschaft sieht Gefahren für die Stabilität des Finanzstandorts Deutschland, wenn die Europäische Kommission die Vorschläge der EU-Expertengruppe unter Leitung des finnischen Notenbankchef Erkki Liikanen aufgreifen würde. Eine organisatorische Abtrennung aller Handelsaktivitäten von Universalbanken beschränkt nach Meinung der Deutschen Kreditwirtschaft die Möglichkeiten der bankinternen Risikostreuung. Der Vorschlag der Liikanen-Gruppe ist allerdings insofern überraschend, als … Weiterlesen …

Dispositionskredite: Deutsche Kreditwirtschaft stärkt Transparenz

Die Deutsche Kreditwirtschaft hat in einer Gesprächsrunde mit Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner ihre Bereitschaft erklärt, bei übermäßiger Inanspruchnahme von Dispositionskrediten den betroffenen Kunden möglichst alternative Angebote bereit zu stellen. Außerdem sollen – wo erforderlich – Maßnahmen zur größeren Transparenz geprüft werden. Zudem könnten in geeigneten Fällen Hilfsangebote von dritten Einrichtungen wie Schuldnerberatungsstellen einbezogen werden. Dispositionskredite sind … Weiterlesen …

Die Deutsche Kreditwirtschaft zur „Studie über Dispozinsen / Ratenkredite“

Die in der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) zusammengeschlossenen Spitzenverbände stellen anlässlich der heute veröffentlichten Ergebnisse der im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu Dispozinsen / Ratenkrediten durchgeführten Studie fest, dass Kunden in Deutschland die Möglichkeit haben, unter einer Vielzahl von Angeboten an Dispositionskrediten und anderen Verbraucherkrediten mit unterschiedlichen Konditionen zu wählen. Dispositionskredite stellen … Weiterlesen …

Vorab-Informationen zum ARD-Bericht Sendung „Monitor“: Deutsche Kreditwirtschaft betont: Kartenterminals im Handel sind sicher

Die Deutsche Kreditwirtschaft nutzt für ihre Bezahlsysteme höchste Sicherheitsstandards. Sie hat sich, wie alle Kreditinstitute innerhalb des europäischen Zahlungsverkehrsraums SEPA (Single Euro Payments Area), auf den flächendeckenden Einsatz von Kundenkarten geeinigt, die Transaktionen im Regelfall nur noch auf Basis des fälschungssicheren EMV-Chip zulassen. Die Zahl der Betrugsfälle mit Kartendubletten ist seitdem deutlich zurückgegangen. Die ARD-Sendung … Weiterlesen …

Finanzstandortbericht 2012: Deutschlands Finanzwirtschaft beweist Widerstandsfähigkeit

Zur Vorstellung des Finanzstandortberichtes 2012 erklärte Dr. Andreas Martin, Mitglied des Vorstandes des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, für das Dialogforum Finanzstandort Deutschland (DFD): „Die Unsicherheiten an den Finanzmärkten hatten im Jahr 2011 angehalten. Zentrale marktbestimmende Themen waren die Staatsschuldenkrise in mehreren Ländern des Euroraums und die institutionellen Reformen der Währungsunion. In diesem schwierigen … Weiterlesen …